27.01.15, 14:00:00

73-Enwickle-Kosmische-Liebe


Download (3,2 MB)

Es gibt individuelle Liebe und Kosmische Liebe, allumfassende Liebe http://wiki.yoga-vidya.de/Kosmische_Liebe. Es ist gut, einzelne Menschen zu lieben. Es ist wichtig, zu den Menschen, mit denen du zu tun hast, Liebe zu empfinden. Aber Liebe ist mehr als nur ein Gefühl zu ein paar Menschen. Swami Sivananda schreibt in seinen Werken immer wieder von der kosmischen Liebe, auf Sanskrit Vishwa Prema genannt. Das bedeutet insbesondere auch tätige Nächstenliebe. Wie ja auch Jesus gesagt hat: Was du getan hast den geringsten unter deinen Brüdern Schwestern, das hast du mir getan. Swami Sivananda schreibt im Buch Göttliche Erkenntnis: Verehre die Armen, Unterdrückten und Bedrängten. Sie sind Deine Götter. Sie sind Deine ersten Götter. Liebe alle. Du wirst mehr Nutzen daraus haben, als aus einer Million Yajnas, Opfern (Ritualen), Gottesdienstbesuchen und Askeseübungen. Sieh das Glück Deines Nächsten als Dein eigenes Glück und sieh den Schmerz Deines Nächsten als Deinen eigenen Schmerz. Die Menschheit ist eins. Gott ist eins. Liebe ist eins. Das Gesetz ist eins. Die Verwirklichung ist eins. Wir alle sind Früchte des einen Baumes und Blätter des einen Zweiges. Es gibt in dieser Welt keine Fremden oder Unbekannten. Jeder ist Gott, der in Entwicklung begriffen ist. Fühle Dich eins mit allem Lebendigen. Lebe friedlich mit Freund und Feind. Alle Menschen sind Glieder des einen Körpers. Die ganze Schöpfung ist die Familie Gottes. Liebe Gottes gesamte Schöpfung. Liebe auch das Blatt eines Baumes; liebe die Tiere; liebe die Vögel; liebe die Pflanzen; liebe alles. Das ist der Weg, um das Geheimnis zu erkennen, das allem zugrunde liegt. Du findest den vollen Text auch auf http://wiki.yoga-vidya.de/Liebe. Natürlich ist alles auch eine Frage der Definition. Was ist Liebe überhaupt? Über die Definition von Liebe erfahre einiges auf http://wiki.yoga-vidya.de/Definition_Liebe.

liebe-podcast
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen