03.02.15, 14:00:00

74 Die Religion der Liebe


Download (2,6 MB)

Alle Religionen lehren die Liebe. Leider leben die Religionsangehörigen oft genug nicht die Liebe. Oft genug streiten sich die Angehörigen verschiedener Religionen, ja sie führen sogar Kriege gegeneinander. Nichts könnte dem Geist der Religion stärker entgegengesetzt sein. Mögen die Religion nicht Teil des Problems des Hasses und der Trennung sein. Mögen die Religionen Teil der Lösung für alle Weltprobleme sein, indem sie zueinander Respekt und Liebe kultivieren. So sagte schon Swami Sivananda in den 1940er Jahren im Buch Göttliche Erkenntnis, auf Englisch Bliss Divine: Folge der Religion der Liebe. Sei ein wahrer Christ, ein wahrer Moslem, ein wahrer Hindu, ein wahrer Buddhist, ein wahrer Sikh und ein wahrer Parse. Wahre Religion besteht nicht aus rituellen Bräuchen, Bädern und Pilgerreisen, sondern aus der Liebe zu allen. Kosmische Liebe schließt alles ein und ist allumfassend. Die reine Liebe schließt niemanden von ihrer warmen Umarmung aus. Sie ist offen genug, um auch den Bescheidensten auf dieser Erde miteinzubeziehen, von der winzigen Ameise bis zum mächtigen Elefanten, vom verurteilten Gefangenen bis zum mächtigen Herrscher, vom schlimmsten Schurken bis zum berühmtesten Heiligen auf dieser Erde. Haß trennt Mensch von Mensch, Nation von Nation und Land von Land. Stolz und Egoismus trennen einen Menschen vom anderen. Haß, Stolz und Egoismus sind Schöpfungen des Geistes. Sie sind nur das Ergebnis von Unwissenheit. Sie können vor der reinen Liebe nicht bestehen. Du findest den vollen Text auch auf http://wiki.yoga-vidya.de/Liebe. Natürlich ist alles auch eine Frage der Definition. Was ist Liebe überhaupt? Über die Definition von Liebe erfahre einiges auf http://wiki.yoga-vidya.de/Definition_Liebe.

liebe-podcast
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen