17.02.15, 14:00:00

76 Liebe - das Lebensziel


Download (6 MB)

Mit diesem Podcast schließen wir diesen inspirierenden Text von Swami Sivananda über die Liebe ab. Das heißt natürlich nicht, dass die Aufgabe, Liebe zu entfalten und zu verbreiten, damit zu Ende ist. Natürlich gilt es, diese Prinzipien in die Tat umzusetzen, zu überlegen, wie man Liebe im Alltag leben kann. Dazu möge der untere Text weiter beitragen. Und dieser Podcast zum Thema Liebe wird auch weitergehen. Schreibe doch mal, was du gerne in diesem Podcast künftig gerne hören möchtest. Schicke einfach eine Email an sukadev(at)yoga-vidya.de . Ich werde beim nächsten Mal vermutlich mit einem Text von Swami Sivananda fortfahren, einem weitern Text, den ich sehr inspirierend finde, nämlich einen Text mit der Überschrift „Leben“. Du kannst also schon mal gespannt sein. Jetzt aber der Text von Swami Sivananda, der für dich wieder das Motto der Woche sein kann: „Die Heiligen, Seher und Propheten der Welt haben von der Liebe als dem Ziel, der Absicht und dem Sinn des Lebens gesprochen. Die Rasa Lila von Shri Krishna ist voll Prem und göttlicher Geheimnisse. Das Zerreißen der Kleider der Gopis bedeutet die Überwindung des Ichdenkens. Shri Krishna hat mit Seiner Flöte Liebe gepredigt. Buddha war ein Meer von Liebe, er gab in einer früheren Inkarnation seinen Körper hin, um den Hunger eines Tigerbabies zu stillen. Raja Sibi gab aus seiner Brust ein Stück, das ebenso schwer war, wie das Fleisch der Taube, um den Hunger des Falken zu stillen. Welch edle Seele! Gott Rama lebte ein Leben der Liebe und zeigte Liebe in jedem Zoll seines Tuns. Meine lieben Kinder der Liebe, schöpft Inspiration aus ihrer Lehre. Beschreitet den Pfad der Liebe, verbindet euch mit Gott und gelangt zur ewigen Wohnstatt der Liebe. Das ist Eure höchste Verantwortung, eure höchste Aufgabe. Ihr habt diesen Körper angenommen, um die Liebe zu erreichen, die allein das Ziel des Lebens ist.“ Hier enden die Worte von Swami Sivananda. Hier spricht Swami Sivananda von dem höchsten Grad der Liebe, nämlich der Bereitschaft, sein Leben in Liebe für andere hinzugeben. Du musst gar nicht so weit gehen. Aber es gilt immer wieder, die Gemütlichkeitszone, die Bequemlichkeitszone zu verlassen, um Handlungen der Liebe zu tun. Überlege in der nächsten Woche immer wieder, was du für andere tun kannst. Und verlasse immer wieder die Bequemlichkeitszone. Es ist Opferbereitschaft, die Liebe letztlich ausmacht. Du findest den vollen Text von Swami Sivananda zum Thema Liebe auch auf http://wiki.yoga-vidya.de/Liebe. Und was ist Liebe überhaupt? Was kann man unter Liebe verstehen? Dazu lies den Artikel http://wiki.yoga-vidya.de/Definition_Liebe

liebe-podcast
Kommentare (0)



Kommentar hinterlassen